Abruzzen

Die touristisch weniger bekannte Region an der südlichen Adria präsentiert sich gebirgig, waldreich, mit malerischen Dörfern und zahlreichen mittelalterlichen Burgen. Der Apennin erreicht in den Abruzzen seine höchste Erhebung mit dem Corno Grande (2912 m) innerhalb des Bergmassivs des Gran Sasso. 2 große Nationalparks mit guten und auch anspruchsvollen Wandermöglichkeiten auf markiertem Wegenetz. Die Badeorte der südlichen Adria sind über gute Straßen schnell erreicht. Im Hochsommer sind die Strände belebt, der weitaus größte Teil des Publikums sind italienische Badegäste. Neben den guten Weinen (Montepulciano d'Abruzzo) sind die vielfältigen Käsesorten (Pecorino, Scamorza) einige der Spezialitäten. Empfehlenswert sind landestypische Lokale (agriturismo) mit regionaler Küche.